Aller Anfang kann leicht sein.

Hast Du bereits mit dem Gedanken gespielt einen eigenen Garten anzulegen? Entweder rund um das eigene Haus, eine kleine Ecke im Gemeinschaftsgarten oder vielleicht sogar einen gepachteten Schrebergarten? Verlockt Dich der Gedanke daran ab und zu mal eine selbst geerntete Tomate zu pflücken? Die Ruhe im Schatten eines Kirschbaumes zu genießen oder am Wochenende Freunde zum Grillen auf die Gartenterrasse einzuladen?

Diese reizenden Gedanken sind es oft die mich und Dich und viele andere jedes Jahr dazu bewegen sich einen Garten an zu eignen. Doch bald wirst auch Du sicher merken, dass es nicht nur die entspannten und genießerischen Momente im Leben eines Gärtners gibt. Je nach Größe der eigenen Grünfläche fällt natürlich auch Arbeit an. Natürlich ist eine einfache Rasenfläche schneller in den Griff zu bekommen als zusätzliche Gemüse- oder Blumenbeete. Zu den weiteren Herausfordernden Aufgaben können Kräutergärten, Büsche oder Wasserspiele kommen. Da jeder seinen eigenen Geschmack und seine eigenen Möglichkeiten hat, helfe ich Dir gerne bei den weiteren Schritten und Planungen, damit aus dem grünen Traum keine grüne Hölle wird.

Größe ist nicht alles.

Beachte bitte bei der Auswahl Deines Gartens, das der zu erwartende Arbeits- und Pflegeaufwand proportional mit der Größe des Gartens wächst. Bevor Du Dich zu schnell fest legst, solltest Du zu einer realistischen Einschätzung kommen wie viel Zeit Du pro Woche in den Garten und seine Pflege investieren möchtest und kannst. In den Sommermonaten ist natürlich meistens mehr zu machen als in den Wintermonaten. Ist die Entscheidung Gefallen, wird Dich früher oder später die Arbeitswut überfallen und Dir fallen tausend Dinge ein die man mit dem frisch erworbenen Garten anstellen kann. Damit Du Dich nicht schon gleich am Anfang übernimmst und bald die Lust an der Sache verlierst, solltest Du einfach erstmal eine solide Grundsubstanz schaffen die auch in der Pflege nicht viel abverlangt. Ist diese geschaffen kommen die nächsten kleinen Ideen und Projekte eh ganz von alleine und so wachsen Garten und Gärtner mit ihren Aufgaben.

An der Ausstattung nicht geizen.

Klar das sich so ein Garten, jetzt wo man ihn hat, nicht nur alleine mit den Händen Pflegen lässt. Das Thema Ausstattung ist viel zu umfangreich als das ich dies hier nur kurz anschneiden könnte. Darum lass Dir gesagt sein, das es schon einen Sinn ergibt wenn man für die eine oder andere Anschaffung auch mal etwas mehr ausgibt, Du wirst es Dir am Ende selber danken.

Bildquelle: Pixabayuser suetot